Getränkeplanung für die Hochzeit – Sekt, Champagner & Alternativen

Hochzeitsplanung

Getränke sind ein nicht unerheblicher Kostenfaktor bei einer Hochzeit. Deshalb ist die Getränkeauswahl bei der Hochzeitsplanung ein weiterer wichtiger Baustein. Hier erfahren Sie, welche Überlegungen bei der Getränkekalkulation im Vorfeld der Hochzeit wichtig sind.

Getränkekalkulation Hochzeit

Die Getränkekalkulation von der Hochzeit ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Wichtig sind vor allem die Anzahl der Hochzeitsgäste und die angebotenen Getränke.

Bei der Anzahl der Hochzeitsgäste ist nicht nur die reine Anzahl wichtig, sondern vor allem auch der Anteil der Erwachsenen Personen, die alkohol trinken. Alkoholische Getränke machen einen großen Teil der Getränkekosten aus, deshalb sollte man sich hier etwas Zeit nehmen und die Gäste in folgende Kategorien einteilen:

  • x Personen trinken viel
  • x Personen trinken normal
  • x Personen trinken wenig/keinen Alkohol

Neben der Anzahl der Hochzeitsgäste sind auch die angebotenen Getränke ein wichtiger Kostenfaktor. Für den Empfang ist Sekt deutlich günstiger als Champagner oder ein Sektcocktail. Auch bei Wein gibt es große Preisunterschiede, so dass hier eine gute Getränkekalkulation erfolgen sollte.

Getränkepauschale oder Einzelabrechnung der Getränke

Viele Catering-Firmen übernehmen neben dem Essen auch die Getränkeversorgung. Wenn davon ausgegangen werden kann, dass auf der Hochzeit viel getrunken wird, dann lohnt sich häufig eine Getränkepauschale zu vereinbaren. Diese Pauschale deckt dann eine festgelegte Getränkeauswahl für eine bestimmte Zeit oder die gesamte Feier ab.

Bei Hochzeiten im kleinen Rahmen oder wenn nur wenig alkoholische Getränke auf der Hochzeit getrunken werden, dann kann eine Einzelabrechnung der Getränke von Vorteil sein.

Hier ist eine individuelle Einschätzung bei der Hochzeitsplanung notwendig. Generell kann man sagen:

  • Wenn auf der Hochzeit viel Getrunken wird lohnt sich eine Getränkepauschale.
  • Bei kleineren Hochzeitsfeiern bzw. wenn eher wenig Getrunken wird, dann lohnt sich eine Einzelabrechnung der Getränke.

Getränkeberechnung für die Hochzeit

Zur besseren Kalkulation und Berechnung der benötigten Getränke für die Hochzeitsfeier lohnt sich eine Berechnung auf Basis der Gästeanzahl. Eine einfache Faustformel zur Berechnung der notwendigen Getränke kann zum Beispiel so aus:

Getränkekalkulation für den Sektempfang

Pro Person:

  • 1.5 Gläser Sekt
  • 0.5 Gläser Saft
  • 0.5 Gläser Wasser

Getränkekalkulation für die Hochzeitsfeier

Pro Person:

  • 0.5 Flaschen Wein
  • 1 Flasche Wasser
  • 1.5 Tassen Kaffee
  • 3 Flaschen Bier
  • 2 Gläser Schnaps

Noch genauer kann die Anzahl der benötigten Getränke mit einem Getränkerechner für die Hochzeit berechnet werden.


Getränke für die standesamtliche Hochzeit

Im Anschluss an die standesamtliche Hochzeit ist in der Regel ein Sektempfang üblich. Dabei sollten neben Sekt auch alkoholfreie Getränke angeboten werden.

Als alkoholfreie Getränke bieten sich dabei Orangensaft und alkoholfreier Sekt an. Insbesondere bei warmen Temperaturen sollten auch ein paar Flaschen Wasser zur Verfügung stehen.

Alternativ kann bei dem Sektempfang auch mit Sektcocktails oder Champagner angestoßen werden. Da bei der standesamtlichen Hochzeit die Anzahl der teilnehmenden Personen in der Regel überschaubar ist, halten sich auch die Kosten für einige Flaschen Champagner in Grenzen.

Getränke für die Hochzeitsfeier

Bei der Hochzeitsfeier sind deutlich mehr Getränke als bei der standesamtlichen Hochzeit notwendig. Je nach Hochzeitslocation kann auch zur Begrüßung der Hochzeitsgäste ein Sektempfang mit alkoholischen und alkoholfreien Getränken eingeplant werden.

Empfehlenswerte Getränke für den Empfang der Hochzeitsgäste:

  • Sekt
  • Sektcocktails
  • Champagner
  • Alkoholfreier Sekt
  • Orangensaft
  • Wasser

Während des Hochzeitsessens empfiehlt es sich eine Getränkeauswahl anbieten. Anhängig von dem Essen bietet sich Rot- oder Weißwein, Bier und Wasser an. Die Getränkeauswahl muss nicht zu üppig gestaltet werden, aber es sollten ein paar Alternativen angeboten werden. Zum Dessert sollte auch ein Kaffee serviert werden.

Empfehlenswerte Getränke zum Hochzeitsessen:

  • Wein
  • Bier
  • Saft
  • Kaffee
  • Wasser

Nach dem Hochzeitsessen startet dann die Party. Hier kann die Getränkeauswahl erweitert werden und neben Bier und Wein können auch weitere Drinks angeboten werden. Dabei kommt es natürlich auf den Geschmack des Brautpaares und der beteiligten Hochzeitsgäste an. Auch regionale Getränke bieten sich an.

Getränkeideen für die Hochzeitsparty:

  • Raki
  • Ouzo
  • Vodka
  • Caipirinha
  • Mojito
  • Cola

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*